Historisches Depot 1913

Die Wagenhalle II auf dem Betriebshof Tullastraße öffnet regelmäßig ihre Pforten!

Ihr modernes Aussehen lässt es kaum erahnen, aber die Wagenhalle II auf dem Betriebshof Tullastraße, am Geburtsort der elektrischen Straßenbahn in Karlsruhe, ist schon über 100 Jahre alt. Die im Jahre 1913 neuartige Stahlbetonbauweise trägt mit zu diesem stattlichen Alter bei. Damit hat sie bereits mehr Jahre gesammelt als die meisten in ihr abgestellten Museumswagen. Die Fassade und die Türen wurden in den 1980er-Jahren modernisiert, seitdem besitzt die Halle ihr jetziges Erscheinungsbild. Bis Ende 2008 wurde sie im Planbetrieb genutzt, danach hat der neue Betriebshof Gerwigstraße die Halle für Linienfahrzeuge überflüssig gemacht, Arbeitswagen werden aber weiterhin dort abgestellt genau wie die historischen Fahrzeuge. Die ehemals angrenzende Halle III auf der Südseite war in den 1950ern errichtet worden und wurde 2018 wegen der Baurbeiten für das neue Bürogebäude an der Durlacher Allee abgerissen. Auf der anderen Seite gab es auch eine Halle I aus dem Jahr 1899, welche aber schon in den 70ern des jetzt als Busrevision genutzten Gebäudes zum Opfer fiel.

Von April bis Oktober wird die Wagenhalle II immer am 2. Sonntag im Monat von 13 bis 18 Uhr geöffnet sein. Der Eintritt ist frei, über eine Spende freuen wir uns. Es gibt die Möglichkeit, die Halle und die Fahrzeuge im Rahmen einer Führung zu besichtigen. Die Halle kann auch selbstständig erkundet werden, die Fahrzeuge können allerdings nur bei einer Führung betreten werden. Die Führungen starten nach Bedarf. Für das leibliche Wohl in Form eines Getränkeverkaufs ist ebenfalls gesorgt.

Aufgrund von Bauarbeiten ist der Zugang zum „Historischen Depot 1913“ zurzeit nur über die Gerwigstraße bei der Hausnummer 62 möglich.

Das Depot auf OpenStreetMap

Download Übersichtsplan

Die Termine für 2020 finden Sie links in der Veranstaltungsbox.