Tw 12


Achtachsiger Überlandgelenktriebwagen 12
1959 gebaut bei der Waggonfabrik Rastatt / elektrische Ausrüstung von BBC
1964 Umbau in Achtachser mit DÜWAG-Mittelteil
1967 Umbau auf Fahrgastselbstbedienung
1980 Modernisierung mit Polstersitzen und Poplackierung
1983 Einsatz auch im Netz der VBK
1987 Umlackierung in VBK-Farbschema
1992 Reduzierung der Sitzplätze für Einsatz im Stadtgebiet
2000 Museumstriebwagen
2001 Aufarbeitung mit Einbau der kompletten Polsterbestuhlung und Lackierung im „Pop-Lack“ als Tw 12
Technische Daten:
Leistung: 2×150 kW
Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h
Sitzplätze: 85
Stehplätze: 96
Länge: 26,99 m
Breite: 2,37 m
Gewicht: 29480 kg

 

Besonderheiten

  • Zugverbandfähiges Eisenbahnfahrzeug
  • Bequeme Polsterbestuhlung im Stil der 1970er Jahre
  • Edle Holzverkleidung im Innenraum
  • externer Mikrofonanschluss für Reiseleitung